Reisetipps dieser Woche Startseite >>  Reisetipps dieser Woche
Das materielle Kulturerbe: Stilgebäude von Tianjin (2)

2016-06-20 Quelle:Touristische Webseite von Tianjin

      

Wenn eine Stadt keine geschichtliche und kulturelle Konotationen hätte, dann würde diese Stadt immer noch blass, obwohl viele neue Gebäude hier gebaut würden. Die alten Gebäude und alten Häuser repräsentieren gerade die lebendige Stadtkultur. Die alte Häuser haben auch ihre eigene „Leben und Tod“ und ihre eigene „Geist und Seele“.


Alte Gebäude zu besuchen und neue Geschichte kennenzulernen
Das materielle Kulturerbe: Stilgebäude von Tianjin (2)


Tianjin ist bekannt als Stadt der Gebäude von verschiedenen Staaten und in Tianjin gibt es zur Zeit 872 historische Stilgebäude mit einer gesamten Fläche von 1,56 Millionen Quadratmetern aus 9 Ländern wie zum Beispiel England, Frankreich, USA und Russland und so weiter. Jedes Gebäude verfügt über einen einzigartigen Stil und zeigt vielfältige Baukunst. Im Folgenden wählen wir einige typische und repräsentative Stilgebäude zu erzählen.

Porzellanhaus
Früher war das Porzellanhaus der Wohnort vom Diplomaten des modernen Chinas Huang Rongliang. Im September 2002 hatte der CEO Zhang Lianzhi von Investitionsgruppe des Kulturbranches Yueweixian dieses Haus einkauft mit 30 Millionen Yuan und es zum Porzellanhaus umgebaut.
Das Porzellanhaus wurde durch den Besitzer Zhang Lianzhi persönlich designet. Er benutzte die seit vielen Jahren gesammelten Tri-farbige glasierte Keramiken der Tang-Dynastie, mehr aus 0,6 Milliarden Stücke von alten Porzellanen, über 13000 Stücke von alten Porzellanflaschen und –tellern, über 300 Steinstatuen aus verschiedenen Dynastien, über 400 Löwe aus weißen Marmorsteinschnitzereien, über 300 Porzellankatzekissen aus der Ming- und Qing-Dynastie und mehr als 20 Tonnen Bergkristall und Achaten als Baustoffe und dekoratiert den früheren Wohnort von Huang Rongliang.
Am 3. September 2007 wurde das Porzellanhaus offiziell eröffnet und wurde sofort zu einem Wahrzeichen von Tianjin. Am 23. September 2010 wählte die Zeitung „Huffington Post“ der USA die fünfzehn Museen der Welt mit einzigartigem Design, darunter gab es gerade Prozellanhaus.


1.jpg


Kirche Xikai
Kirche Xikai befindet sich bei Nr.11 der Straße Xining und wurde zwischen August 1913 und Juni 1916 gebaut. Sie ist die größte katholische Kirche mit dem fränzösischen romanischen Baustil.
Die Kirche benutzt die Bogentür, in der Haupthalle von den beiden Seiten des Haupteingangs bis zum Opfertisch stehen zwei Reihen nämlich insgesamt 14 Säulen, damit eine Tri-Eingangsgalerie gebildet wird. Das innere achteckige Kuppeldach und die Seitenfenster sind mit farbigem Glas ausgestattet. Auf den inneren Wänden gibt es Wandmalereien. Die Dekoration sieht sehr prächtig aus und ist voll mit religiöser mystischer Atmosphäre. An den beiden Seiten des Eingangs der Kirche Xikai steht jeweils ein Turm.
Am Wochentag um 6 Uhr und 7.30 Uhr gibt es Messe in der Kirche Xikai und am Sontag sowie katholischen Feiertagen gibt es mehrere Kulte im Laufe des Tages. 


2.jpg


Schule Nankai
Das Gebäude von Schule Nankai befindet sich bei Nr.22 der Straße Simalu vom Bezirk Nankai und stellt die Kulturgegenstandschutzeinheit von Tianjin dar. Es wurde im zweiunddrießisten Jahr unter dem Kaiser Guangxu gebaut. Die hauptsächlichen Gebäude schließen Ostgebäude, Norgebäude, Mittelgebäude, Südgebäude und Aulen ein. Es benutzt die Ziegel-Holz-Struktur und verfügt über zwei bis vier Werkstocke. Die Gestaltung ist sehr imposant und großartig und die Bautechnik hat den westlichem und chinesischem Stil benutzt.


3.jpg


Ehemaliger Ort vom französischen Konsulaten
Der französische Konsulat in Tianjin wurde im Jahr 1861 gebaut und der originale Ort befand sich im Gebiet Sanchahe. Im Jahr 1990 wurde es im Boxeraufstandkrieg abgebrannt. Danach gab die Regierung der Qing-Dynastie diesen Ort zum Amt der französischen Konzession als Konsulat. Nach dem Befreiungskrieg wurde der französische Konsulat in Tianjin abgeschaffen und beendete seine mehr als neunzigjährige Geschichte in Tianjin.
Das Gebäude wurde im Jahr 1923 gebaut und befindet sich bei Nr.2 der Straße Chengdedao und von Ingenieur Mule designt. Bei den beiden Seiten und Eingang der Steintreppen wurden Blumenbeete eingerichtet und auf den Eisenzäunen gibt es schönen Blumen. Es ist ein typisches Gebäude mit französischem klassischem Stil. Zur Zeit ist es das Büro der Topografieabteilung von Tianjin.


4.png